Wärmepumpe.
Heizen mit der Energie aus der Umwelt.

Was viele Menschen nicht wissen, mit einer Wärmepumpe kann sowohl geheizt, als auch gekühlt werden. 

Zehn Meter unter der Erdoberfläche beträgt die Temperatur – auch in der kalten Jahreszeit – etwa 10 °C. Um so höher die Erdtemperatur, um so effizienter arbeitet die Wärmepumpe. 
Um das Ergebnis der Wärmepumpe zu steigern, empfiehlt es sich, Niedrigtemperaturheizungen 
zu verwenden (z.B. Fussbodenheizung).


Wärmepumpe - verschiedene Arten

Luft/Wasser Wärmepumpe
Ob innen oder aussen, die Luft/Wasser Wärmepumpe ist flexibel. Da hier keine Bohrung erforderlich ist, kann diese sowohl im Haus als auch draussen angebracht werden. Ausserdem besteht die Möglichkeit der Kombination mit bereits bestehenden Heiz-Anlagen. Diese Wärmepumpe zeichnet sich durch einen geringen Wartungsaufwand aus.
 
Sole/Wasser Wärmepumpe
Die Sole/Wasser Wärmepumpe überzeugt mit einem geräuscharmen Betrieb und geringem Installationsaufwand. Das kompakte Gerät ist bediener- und wartungsfreundlich. Zusätzlich zu der Heizfunktion, ist hier auch passive Kühlung möglich. Die Anwendung der Sole-Wärmepumpe ist nicht gebietsabhängig. 

Die Sole/Wasser Wärmepumpe kann man wegen der ganzjährig ausreichenden Erdwärme ohne weitere Wärmeerzeuger betreiben.
 
Wasser/Wasser Wärmepumpe
Wärme im Haus durch Wasser. Eine Wasser/Wasser Wärmepumpe zeichnet sich durch geräuscharmen Betrieb aus und ist ausserdem leicht zu bedienen. Dazu ist die Wärmepumpe sehr wartungsfreundlich.

Bei einer Wasser/Wasser Wärmepumpe sollte vor der Erstellung der Anlage bei der Behörde angesucht werden. Diese Anlage zeichnet sich vor allem durch einen sehr hohen Wirkungsgrad aus (COP).

Wärmepumpe - Ihre Vorteile

  • bewährte Technik seit 50 Jahren
  • effiziente Wärmeerzeugung
  • keine Anschlussgebühren
  • geringe Betriebskosten
  • geringe Heizkosten
  • leiser und geruchsfreier Betrieb
  • Bedienerfreundlichkeit
  • keine Abfallprodukte
  • Emissionsfrei, Reduktion von CO2
  • Es wird kein Kamin benötigt
  • Wartungsfreundlich
  • Kein Aufwand, vollautomatischer Betrieb
  • geringer Platzbedarf, es wird kein separater Heizungsraum benötigt
  • für Neubau und Sanierung geeignet


Wärmepumpe - Wartung und Montage 

  • Eine Wärmepumpe hat eine lange Lebensdauer (ca. 20 Jahre)
  • Fernwartung über GSM Modem möglich
  • Eine Wärmepumpe ist besonders wartungsfreundlich
  • Ist für Neubau sowie für eine Sanierung geeignet
  • 24-h Heizungsservice - auf Inhaus können Sie sich verlassen
    Auch wenn einmal ein Problem zur „Unzeit“ auftaucht – unser Kundendienst ist für Sie rund um die Uhr erreichbar. Auch nachts und an Sonn- und Feiertagen.

Animation: Wärme aus der Umwelt