Wärmepumpe - verschiedene Arten

Wärmepumpen gehören zu den beliebtesten Systemen, um erneuerbare Energien zur Wärmeerzeugung in Ein- und Mehrfamilienhäusern einzusetzen. Durch das Aufnehmen von Wärmeenergie aus der Umgebung und das Umsetzen dieser Energie in Heizungswärme können Heizungs- und Warmwasseranlagen betrieben werden. Dabei wird die notwendige Energie entweder aus der Luft, dem Grundwasser oder dem Erdboden entnommen.


Luft/Wasser Wärmepumpe
Ob innen oder außen, die Luft/Wasser Wärmepumpe ist flexibel. Da hier keine Bohrung erforderlich ist, kann diese sowohl im Haus als auch draußen angebracht werden. Außerdem besteht die Möglichkeit der Kombination mit bereits bestehenden Heiz-Anlagen. Diese Wärmepumpe zeichnet sich durch einen geringen Wartungsaufwand aus.
 
Sole/Wasser Wärmepumpe
Die Sole/Wasser Wärmepumpe überzeugt mit einem geräuscharmen Betrieb und geringem Installationsaufwand. Das kompakte Gerät ist bediener- und wartungsfreundlich. Zusätzlich zu der Heizfunktion, ist hier auch passive Kühlung möglich. Die Anwendung der Sole-Wärmepumpe ist nicht gebietsabhängig.  Die Sole/Wasser Wärmepumpe kann man wegen der ganzjährig ausreichenden Erdwärme ohne weitere Wärmeerzeuger betreiben.
 
Wasser/Wasser Wärmepumpe
Wärme im Haus durch Wasser. Eine Wasser/Wasser Wärmepumpe zeichnet sich durch geräuscharmen Betrieb aus und ist außerdem leicht zu bedienen. Dazu ist die Wärmepumpe sehr wartungsfreundlich. Bei einer Wasser/Wasser Wärmepumpe sollte vor der Erstellung der Anlage bei der Behörde angesucht werden.

Mehr Informationen zur Wärmepumpen finden Sie hier oder vereinbaren sie hier einen Termin im Inhaus Energiepark und lassen Sie sich beraten.

Badtrends
erleben

in unserem
Bäderpark.


Termin vereinbaren und Beratungsgutschein holen