Generell sind bei Reinigungsmitteln ökologische Produkte zu empfehlen. Sie schonen das Wasser und Ihre Einrichtung. Nutzen Sie diese Chance, aktiv etwas für den Umweltschutz zu tun. Denn gerade im Badezimmer wird viel Putzmittel verwendet. Reinigen Sie lieber etwas öfter, dann reicht manchmal auch ein feuchtes Tuch. So wird das Saubermachen nie zu einer Mühsal und Ihre Einrichtung bleibt länger schön.

Allgemeine Hinweise: Mikrofaser-Tücher sind für die Reinigung Ihres Badezimmers nicht oder nur eingeschränkt zu empfehlen. Diese enthalten kleinen Glasbestandteile, die durch Abreiben nach längerer Verwendung allmählich zur Beschädigung der Oberflächen führen können.

Email

Gut geeignet für Bäder, die von und mit Kindern benutzt werden, ist eine Wanne aus Stahl-Email. Dieses Material ist extrem robust und widerstandsfähig – einfach hart im Nehmen. Dabei auch noch pflegeleicht und äußerst langlebig. Diese Vorteile bringen viele zum Strahlen – vor allem auch die Wanne selbst, die durch ihren Glanz besonders auffällt. Ein weiterer Pluspunkt: Das Material ist 100 % recyclebar.

Reinigung und Pflege

Wenn regelmäßig mit einem feuchten Tuch geputzt wird, reicht spülen mit Wasser und trockenreiben. Für stärkere Verschmutzungen empfehlen wir eine milde Scheuermilch oder auch herkömmliche Bad Reiniger zu empfehlen.

Mineralguss

Bei Mineralguss liegen die Argumente auf der Hand: Wannen fassen sich gut an, strahlen Hochwertigkeit aus und überzeugen mit filigranen Designideen, die sich mit anderen Werkstoffen nicht umsetzen lassen. Optisch und haptisch besitzen Mineralguss-Objekte ähnliche Eigenschaften wie Naturstein, beispielsweise Marmor.

Reinigung und Pflege

Ein feuchtes Tuch reicht für die regelmäßige Reinigung aus. Stärkere Verschmutzung kann mit einem Badreiniger gelöst werden.  Generell keine scheuernden Reinigungsmittel und keine Mikrofasertücher verwenden.  Glänzender Mineralguss von Zeit zu Zeit mit normaler Autopolitur einreiben und sofort nachpolieren.  Kratzer können durch einen Fachmann herausgeschliffen oder poliert werden.

Acryl / Kunststoff

Sanitäracryl ist ein Kunststoff, der sich unter Hitzeeinwirkung verformen lässt. Seit den 1970er-Jahren kommt dieser Stoff vermehrt im Badewannenbau zum Einsatz und ermöglicht neue Badewannenformen und Designs. Im Gegensatz zu Stahlemaille speichert es Wärme viel besser und ist auch viel leichter. Es ist zwar bruchfest, schlag- und stoßunempfindlich, Kratzer verträgt es dagegen weniger gut.

Reinigung und Pflege

Acryl-/Kunststoffoberflächen sind sehr anfällig für Kratzer. Für die Reinigung deswegen keine Scheuermittel oder Mikrofasertücher verwenden.  Für die regelmäßige Reinigung reicht ein feuchtes Tuch und Badreiniger.  Kratzer können durch einen Fachmann herausgeschliffen oder poliert werden.

Corian

Das elegante, hygienische und langlebige Massivoberflächenmaterial für Ihr Badezimmer. Wie alle dekorativen Materialien bewahrt Corian seine ursprüngliche Schönheit am besten durch sorgfältige und sachgerechte Pflege. Das Material ist sehr massiv und besteht aus Naturmaterialien und Acrylharz. Die Oberfläche ist schlag-, bruch- und wasserfest.

Reinigung und Pflege

Für die tägliche Reinigung Badreiniger verwenden.  Kratzer können von einem Fachmann herausgeschliffen oder poliert werden.

Für die Reinigung allgemein, gilt folgender Tipp:

Wenn Sie die geputzten Flächen nachher mit einem Tuch gut abtrocknen, hält die Reinigungswirkung länger an.